Nachhaltig leben

Die ökologischen und gesellschaftlichen Veränderungen stellen unsere Kommunen vor unterschiedliche Herausforderungen: Insbesondere Städte sind heute gefordert, wenn es darum geht CO2-Emissionen zu vermindern und sich an den Klimawandel anzupassen. Schon heute lebt bereits mehr als die Hälfte der Menschen in Städten. Bis 2050 werden es aller Voraussicht nach mehr als zwei Drittel sein. Auch in Deutschland wohnt der Großteil der Menschen in Städten oder städtischen Ballungsräumen

Mit dem Anstieg der städtischen Bevölkerung wachsen auch die Herausforderungen für die Stadtpolitik. Dies gilt insbesondere für die Integration benachteiligter Gruppen, Minderung von Armut, Wirtschaftswachstum sowie die zeitnahe und konsequente Umsetzung von Klima- und Entwicklungszielen.

Die Stadtplanung muss mehr Bedürfnisse denn je miteinander vereinen. Bei diesen vielfältigen Herausforderungen unterstützen wir Kommunen mit einem besonderen Fokus auf der integrierten Stadtentwicklung im Rahmen von Smart City Strategien.

Städte und der Klimawandel

Städte spielen eine entscheidende Rolle im Kampf gegen den Klimawandel. Schon heute sind sie für knapp 80 % des weltweiten Energieverbrauchs verantwortlich sowie für über 70 % der CO2-Emissionen. Einen großen Anteil daran haben Gebäude und ihre Nutzung sowie die in Städten vorhandenen Transportsysteme.

Auf der anderen Seite sind Städte nicht nur Hauptverursacher, sondern aufgrund der hohen Konzentration von Menschen und Infrastruktur sowie ihrer exponierten Lage besonders anfällig für die Auswirkungen des Klimawandels. Hochsommerliche Temperaturen, Starkregenereignisse, Dürreperioden und Stürme werden in den kommenden Jahren zunehmen und ein verstärktes Risiko für die Bewohner:innen darstellen.

Zusätzlich stehen viele Städte und Dörfer vor der Herausforderung sich von innen heraus zu erneuern: Sei es der Bau von Wohnungen bei geringem Flächenwachstum, alternative Mobilitätskonzepte bei wachsendem Verkehrschaos oder der Umbau von ehemaligen Hafen- und Bahnhofsquartieren zu attraktiven Wohn- und Arbeitsräumen.

Die Stadt von morgen

Schon heute gehen viele Kommunen beim Klima- und Ressourcenschutz voran: Emissionsarme Verkehrssysteme, energieeffiziente Gebäude, Dach- und Flächenbegrünungen oder eine integrierte Kreislaufwirtschaft.

Dank der hohen Kommunikations- und Datendichte, durch die das Stadtleben geprägt ist, können neue Ideen und Wege schneller und effizienter umgesetzt werden. Datenbasiertes Wissen macht Städte berechenbar und steuerbar. Dies ist ein großer Vorteil in der Planung und Umsetzung von spezifischen Klima- und Energiezielen.

Für Kommunen
Darüber hinaus sorgt eine neue Generation von vernetzten Bürger:innen für städtische Veränderungsprozesse:
 
Es gibt Car-Sharing-Modelle, solidarische Baugenossenschaften, Urban-Gardening-Gruppen, Co-Working, Co-Living, Nachbarschaftsinitiativen und viele weitere Beispiele starker und selbstbewusster Stadtgemeinschaften.
 
Diese Stadtentwicklung von unten nach oben (bottum-up) ist ein wichtiger und gewünschter Bestandteil der Stadt von Morgen.

Unsere Themenfelder

Unser Team unterstützt Sie bei Themen rund um postfossile Mobilität, ressourcenschonende Energieerzeugung und -nutzung sowie Aufenthaltsqualität und soziale Infrastrukturen.

Mit unseren Kooperationspartner:innen  entwickeln und begleiten wir Projekte zu den folgenden Schwerpunkten:

  • Planung regionaler Wasserstoffinfrastrukturen
  • Analyse, Planung und Entwicklung von Maßnahmen zum sinnvollen und effizienten Umgang mit Energie und natürlichen Ressourcen
  • Reduzierung des CO2-Fußabdrucks durch emissionsfreie Energieerzeugung
  • Emissionsarme und integrative Verkehrsplanung
  • Entwicklung sozialer Infrastrukturen zur Steigerung der der Aufenthaltsqualität
  • Klimabilanzierung und Treibhausgasreduktion

In unserer Arbeit setzen wir auf eine diverse Zusammensetzung von Projektgruppen und Arbeitskreisen sowie auf verschiedene Formate der Beteiligung und Partizipation unterschiedlichster Zielgruppen. Insbesondere die Perspektive vulnerabler und marginalisierter Gruppen interessiert uns sehr.

Ferner unterstützen wir bei der Fördermittelakquise von der Planung über die Antragsstellung bis hin zu Projektbegleitung.

Für Kommunen

Wie können wir Ihrer Kommune zu mehr Resilienz und Nachhaltigkeit verhelfen?

In einem kostenlosen Orientierungsgespräch finden wir das passende Angebot für Ihre Kommune.
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir beraten Sie gern.

Für Kommunen

Ihre Ansprechpartnerin:
Anna Knetsch
anna.knetsch[at]kosmogruen.de
0152 21571149

Immer Up to Date bleiben?
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Verpassen Sie keine wichtigen Klimanews und Neuerungen auf dem Gebiet der nachhaltigen Transformation.

Nach oben scrollen